Tagesgeld News

MoneYou senkt die Tagesgeldzinsen

22.11.2017

Die niederländische MoneYou senkt mit Wirkung zum 23. November 2017 die Tagesgeldzinsen. Der angebotene Tagesgeldzinssatz sinkt von bisher 0,50 % p.a. auf zukünftig 0,45 % p.a. Die Zinsgutschrift für Tagesgeldanlagen erfolgt weiterhin vierteljährlich auf das bestehende Tagesgeldkonto.


Mercedes Benz Bank senkt die Tagesgeldzinsen

07.11.2017

Die Mercedes Benz Bank senkt mit Wirkung zum 09. November 2017 die Tagesgeldzinsen. Für das Tagesgeldkonto mit der Kontoführung “Classic” sinkt der angebotene Tagesgeldzinssatz von bisher 0,10 % p.a. auf zukünftig 0,05 % p.a. Für das Tagesgeldkonto mit der Kontoführung “Online” sinkt der angebotene Tagesgeldzinssatz von bisher 0,15 % p.a. auf zukünftig 0,10 % p.a.


RaboDirect senkt die Tagesgeldzinsen

11.10.2017

Die niederländische RaboDirect senkt mit Wirkung zum 18. Oktober 2017 die Tagesgeldzinsen. Für Anlagebeträge bis zu 500.000 € sinkt der Tagesgeldzinssatz von aktuell 0,40 % p.a. auf zukünftig 0,30 % p.a. Für Anlagebeträge über 500.000 € sinkt der von der RaboDirect angebotene Tagesgeldzinssatz von aktuell 0,05 % p.a. auf zukünftig 0,01 % p.a. Die Zinsgutschrift für Tagesgeldanlagen erfolgt monatlich, eine Mindestanlagesumme ist nicht erforderlich.


TF Bank senkt die Tagesgeldzinsen

12.09.2017

Die schwedische TF Bank, angeboten über das Online-Portal WeltSparen, senkte mit Wirkung bereits zum 11. September 2017 die Tagesgeldzinsen. Erst am 01. September 2017 hatte die TF Bank den Tagesgeldzinssatz auf 0,70 % p.a. erhöht und senkt diesen nun nach kurzer Zeit wieder auf den vorangegangenen Zinssatz ab. Der von der TF Bank angebotene Tagesgeldzinssatz sinkt von bisher 0,70 % p.a. auf zukünftig 0,55 % p.a. Die Mindestanlagesumme liegt bei 2.000 €, die Maximalanlagesumme ist auf 100.000 € pro Kunde begrenzt. Die Zinsgutschgrift für Tagesgeldanlagen erfolgt vierteljährig.


TF Bank erhöht die Tagesgeldzinsen

31.08.2017

Die schwedische TF Bank, angeboten über das Online-Portal WeltSparen, erhöht mit Wirkung zum 01. September 2017 die Tagesgeldzinsen. Der von der TF Bank angebotene Tagesgeldzinssatz steigt von bisher 0,55 % p.a. auf zukünftig 0,70 % p.a. Die Mindestanlagesumme liegt bei 2.000 €, die Maximalanlagesumme ist auf 100.000 € pro Kunde begrenzt. Die Zinsgutschgrift für Tagesgeldanlagen erfolgt vierteljährig.


ING-DiBa senkt die Tagesgeldzinsen

14.08.2017

Die ING-DiBa senkt mit Wirkung zum 15. August 2017 die Tagesgeldzinsen. Der Tagesgeldzinssatz für Neukunden betrug bisher 0,75 % p.a. und wurde bis zu einem Anlagebetrag von 100.000 € gewährt. Dies ändert sich nun, der Zinssatz beträgt zwar weiterhin 0,75 % p.a., wird jedoch nur noch bis zu einem Anlagebetrag von 50.000 € gewährt. Der Standardzinssatz für Anlagebeträge bis zu 100.000 € betrug bisher 0,20 % p.a., sinkt zukünftig auf 0,10 % p.a. und wird nur noch bis zu 50.000 € gewährt. Für die Beträge von 50.001 € bis zu 100.000 € sinkt der Standardzinssatz von bisher 0,20 % p.a. auf zukünftig 0,05 % p.a.


Advanzia Bank streicht Neukundenangebot

04.08.2017

Die luxemburgische Advanzia Bank strich mit Wirkung bereits zum 03. August 2017 das Tagesgeld Neukundenangebot von 1,00 % p.a. Die Standard Verzinsung für Guthaben auf dem Tagesgeldkonto von 0,50 % p.a. ist weiterhin gültig. Die Mindestanlagesumme liegt bei 5.000 €, die Zinsgutschrift erfolgt monatlich auf das Tagesgeldkonto bei der Advanzia Bank.


Oney Bank senkt die Tagesgeldzinsen

17.07.2017

Die französische Oney Bank, angeboten über das Online Portal Zinspilot, senkte bereits mit Wirkung zum 16. Juli 2017 die Tagesgeldzinsen. Der Tagesgeldzinssatz sank von bisher 1,07 % p.a. auf aktuell 0,75 % p.a. Weiter hat die Oney Bank die Maximalanlage für Tagesgeldanlagen von bisher 100.000 € auf aktuell 30.000 € pro Kunde abgesenkt. Die Zinsgutschrift erfolgt jeweils zum 01. sowie 15. eines Monats auf das Tagesgeldkonto.


Nordax Bank senkt die Tagesgeldzinsen

10.07.2017

Die schwedische Nordax Bank, angeboten über das Online Zinsportal WeltSparen, senkt die Tagesgeldzinsen. Mit Wirkung zum 10. Juli 2017 senkt die Nordax Bank den angebotenen Tagesgeldzinssatz von bisher 0,70 % p.a. auf aktuell 0,60 % p.a. Der Mindestanlagebetrag liegt bei 2.000 €, der Maximalanlagebetrag ist auf 100.000 €. Die Zinsgutschrift für Tagesgeldanlagen bei der Nordax Bank erfolgt vierteljährlich.


FIMBank senkt die Tagesgeldzinsen

30.06.2017

Die maltesische FIMBank, angeboten über das Online Zinsportal WeltSparen, senkt erneut die Tagesgeldzinsen. Der Tagesgeldzinssatz sinkt von zuletzt 0,35 % p.a. auf aktuell 0,05% p.a. Die Zinsgutschtschrift für Tagesgeldanlagen erfolgt je zum 01. sowie 15. jeden Monats. Eine Mindestanlagesumme besteht nicht, die Maximalanlagesumme ist auf 100.000 € pro Kunde begrenzt.


ING-DiBa erhält Auszeichnung

21.06.2017

Die ING-DiBa ist erneut als beliebteste und beste Bank ausgezeichnet worden. Auch im Jahr 2017 holt die ING-DiBa im großen €uro-Bankentest Bestplatzierungen (Wirtschaftsmagazin Euro, Ausgabe 05/2017). Eine Umfrage unter mehr als 150.000 Kunden und Tests von Experten zeigen: Einfaches digitales Banking überzeugt.


pbb direkt senkt die Tagesgeldzinsen

19.06.2017

Die pbb direkt senkt mit Wirkung zum 20. Juni 2017 die Tagesgeldzinsen. Bisher konnten sich Anleger und Sparer einen Zinssatz von 0,25 % p.a. sichern, der neue Tagesgeldzinssatz der pbb direkt liegt bei 0,05 % p.a. Neben der Zinssenkung beim Tagesgeld senkt die pbb direkt auch den Festgeldzinssatz für die ausgewählte Laufzeit von 06 Monaten. Für 06 Monate sinkt der angebotene Festgeldzinssatz von bisher 0,35 % p.a. auf zukünftig 0,20 % p.a.


FIMBank senkt die Tagesgeldzinsen

12.06.2017

Die maltesische FIMBank, angeboten über das Online Portal Zinspilot, senkt mit Wirkung zum 16. Juni 2017 die Tagesgeldzinsen. Der Tagesgeldzinssatz sinkt von bisher 0,45 % p.a. auf zukünftig 0,35 % p.a. Die Mindestanlagesumme liegt bei 1 €, die Maximalanlagesumme ist auf 100.000 € pro Kunde begrenzt. Die Zinsgutschrift erfolgt jeweils am 01. sowie am 15. des Monats.


IKB Deutsche Industriebank senkt die Tagesgeldzinsen

07.06.2017

Die IKB Deutsche Industriebank senkt mit Wirkung zum 12. Juni 2017 die für Tagesgeldanlagen angebotenen Zinsen. Der Tagesgeldzinssatz sinkt von bisher 0,20 % p.a. auf zukünftig 0,10 % p.a. Die Mindestanlagesumme liegt bei 5.000 €, eine Maximalanlagesumme besteht nicht. Die Zinsgutschrift für Tagesgeldanlagen bei der IKB Deutsche Industriebank erfolgt vierteljährlich auf das bestehende Tagesgeldkonto.


HKB Bank streicht das Tagesgeldangebot

30.05.2017

Die HKB Bank streicht mit Wirkung zum 30. Mai 2017 das Tagesgeldangebot vollständig. Bisher bot die HKB Bank einen Tagesgeldzinssatz von 0,01 % p.a. an. Damit bietet die HKB Bank Anlegern und Sparern nur noch Festgeld als Anlagemöglichkeit an.


Nordax Bank Bank erhöht die Tagesgeldzinsen

17.05.2017

Die schwedische Nordax Bank, angeboten über das Online Zinsportal WeltSparen, erhöht mit Wirkung zum 17. Mai 2017 die Tagesgeldzinsen. Der Tagesgeldzinssatz steigt von bisher 0,60 % p.a. auf zukünftig 0,70 % p.a. Die Mindestanlagesumme liegt bei 2.000 €, die Maximalanlagesumme ist auf 100.000 € pro Kunde begrenzt. Die Zinsgutschrift erfolgt vierteljählich auf das Tagesgeldkonto.


Mercedes-Benz Bank senkt die Tagesgeldzinsen

03.05.2017

Die Mercedes-Benz Bank senkt mit Wirkung zum 09. Mai 2017 die Tagesgeldzinsen. Für Tagesgeldanlagen mit der gewählten Kontoführung Online sinkt der angebotene Tagesgeldzinssatz von bisher 0,20 % p.a. auf zukünftig 0,15 % p.a. Für Tagesgeldanlagen mit der gewählten Kontoführung Classic sinkt der angebotene Tagesgeldzinssatz von bisher 0,15 % p.a. auf zukünftig 0,10 % p.a. Eine Mindestanlagesumme oder Maximalanlagesumme besteht nicht. Die Zinsgutschrift erfolgt monatlich.


Sberbank Direct senkt die Tagesgeldzinsen

11.04.2017

Die Sberbank Direct senkt mit Wirkung zum 11. April 2017 die Tagesgeldzinsen. Bisher bot die Sberbank Direct einen Tagesgeldzinssatz von 0,45 % p.a. an. Mit Wirkung zu heute bietet die Sberbank Direct einen Tagesgeldzinssatz von 0,40 % p.a. an. Die Zinsgutschrift erfolgt vierteljährig auf das Tagesgeldkonto. Die Mindestanlagesumme liegt bei 1 €, die Maximalanlagesumme ist auf 250.000 € pro Kunde begrenzt. Über die Einlagensicherung der Banken & Bankiers GmbH in Österreich, sind Anlagen bei der Sberbank Direct bis 100.000 € pro Kunde abgesichert.


Consorsbank senkt die Tagesgeldzinsen

03.04.2017

Die Consorsbank senkt mit Wirkung zum 04. April 2017 die Tagesgeldzinsen für Neukunden. Bisher konnnten sich Neukunden einen Zinssatz von 1,00 % p.a. für bis zu 12 Monate sichern. Zukünftig sinkt der angebotene Tagesgeldzinssatz für Neukunden auf 0,80 % p.a. garantiert für 6 Monate und weiterhin mit der Option auf eine Verlängerung der Zinsgarantie auf 12 Monate. Die Zinsgutschrift für Tagesgeldanlagen bei der Consorsbank erfolgt vierteljährlich.


HKB Bank senkt die Tagesgeldzinsen

28.03.2017

Die HKB Bank senkt mit Wirkung zum 28. März 2017 die Tagesgeldzinsen. Der Tagesgeldzinssatz sinkt von bisher 0,15 % p.a. auf zukünftig 0,01 % p.a. eine Mindestanlagesumme besteht nicht, der Maximalanlagebetrag ist auf 10.000 € begrenzt. Die Zinsgutschrift erfolgt monatlich auf das bestehende Tagesgeldkonto.


RaboDirect senkt die Tagesgeldzinsen

28.03.2017

Die niederländische RaboDirect senkt mit Wirkung zum 29. März 2017 die Tagesgeldzinsen für die Produkte “RaboTagesgeld”, “RaboSpar30” sowie “RaboSpar90”. Für das Produkt “RaboTagesgeld” sinkt der angebotene Tagesgeldzinssatz von bisher 0,50 % p.a. auf zukünftig 0,40 % p.a. Für das Produkt “RaboSpar30” sinkt der Tagesgeldzinssatz von bisher 0,60 % p.a auf zukünftig 0,50 % p.a. Für das Produkt “RaboSpar90” sinkt der Tagesgeldzinssatz von bisher 0,70 % p.a. auf zukünftig 0,60 % p.a.


FIMBank senkt erneut die Tagesgeldzinsen

13.03.2017

Die maltesische FIMBank, angeboten über das Online Portal Zinspilot, senkt erneut die für Tagesgeldanlagen angebotenen Zinsen. Mit Wirkung zum 15. März 2017 senkt die FIMBank den Tagesgeldzinssatz von bisher 0,70 % p.a. auf zukünftig 0,65 % p.a. Die Mindestanlagesumme beträgt lediglich 1,00 € die Maximalanlagesumme ist auf 100.000 € pro Kunde begrenzt. Die Zinsgutschrift erfolgt jeweils zum 01. sowie 15. des Monats. Die Einlagen bei der FIMBank sind über das maltesische Einlagensicherungssystem “Depositor Compensation Scheme” bis 100.000 € pro Kunde abgesichert.


ING-DiBa senkt die Tagesgeldzinsen

10.03.2017

Die ING-DiBa senkt mit Wirkung zum 15. März 2017 die für Tagesgeldanlagen angebotenen Zinsen. Von der Zinssenkung betroffen sind der Bestandskundenzinssatz sowie der Neukundenzinssatz für Guthaben bis zu 100.000 €. Der Bestandskundenzinssatz für Beträge bis zu 100.000 € sinkt von bisher 0,35 % p.a. auf zukünftig 0,20 % p.a. Der für 4 Monate garantierte Neukundenzinssatz für Beträge bis zu 100.000 € sinkt von bisher 1,00 % p.a. auf zukünftig 0,75 % p.a.


Nordax Bank mit Tagesgeldangebot

09.03.2017

Die schwedische Nordax Bank, angeboten über das Online Zinsportal WeltSparen, bietet Anlegern und Sparern ab sofort die Möglichkeit Tagesgeldanlagen vorzunehmen. Die Nordax Bank bietet einen Tagesgeldzinssatz von aktuell 0,60 % p.a. an. Die Zinsgutschrift für Tagesgeldanlagen erfolgt vierteljährig auf das Tagesgeldkonto. Die Mindestanlagesumme liegt bei 2.000 €, die Maximalanlagesumme ist auf 100.000 € begrenzt. Über das schwedische Einlagensicherungssystem “Riksgälden”, sind die Einlagen bis zu 100.000 € pro Kunde abgesichert.


HKB Bank mit Senkung der Tagesgeldzinsen

07.03.2017

Die HKB Bank senkte mit Wirkung bereits zum 06. März 2017 die für Tagegseldanlagen angebotenen Zinsen. Der Tagesgeldzinssatz für Bestandskunden bei der HKB Bank sank von bisher 0,25 % p.a. auf aktuell nun 0,15 % p.a. Auch der Neukunden der HKB Bank angebotene Zinssatz wurde von 0,30 % p.a. auf aktuell nun 0,15 % p.a. angepasst. ein Mindestanlagebetrag ist nicht erfordelich, der Maximalanlagebetrag ist auf 10.000 € begrenzt. Die Zinsgutschrift für Tagesgeldanlage bei der HKB Bank erfolgt monatlich zum Monatsende.


DKB Bank senkt die Tagesgeldzinsen

03.03.2017

Die DKB Deutsche Kreditbank AG senkt die für Tagesgelanlagen angebotene Zinsen mit Wirkung zum 09. März 2017. Von der Zinssenkung betroffen sind die Guthaben auf dem “VISA Card Guthabenkonto”. Für Guthaben bis zu 100.000 € sinkt der Tagesgeldzinssatz von bisher 0,40 % p.a. auf zukünftig 0,20 % p.a. Die Guthaben die über 100.000 € hinaus gehen werden zum Stichtag nicht mehr verzinst, bisher galt hier ein Tagesgeldzinssatz von 0,15 % p.a.


LeasePlan Bank senkt die Tagesgeldzinsen

01.03.2017

Die niederländische LeasePlan Bank senkt die für Tagesgeldanlagen angebotenen Zinsen. Mit Wirkung zum 01. März 2017 senkt die LeasePlan Bank den Tagesgeldzinssatz von bisher 0,55 % p.a. auf zukünftig 0,50 % p.a. Die Zinsgutschrift für Tagesgeldanlagen bei der LeasePlan Bank erfolgt monatlich zum Monatsende, so dass Anleger und Sparer die Möglichkeit haben vom Zinseszinseffekt zu profitieren.


FIMBank senkt die Tagesgeldzinsen

22.02.2017

Die maltesische FIMBank, angeboten über das Online Portal Zinspilot, senkt die für Tagesgeldanlagen angebotenen Zinsen. Mit Wirkung zum 01. März 2017 senkt die FIMBank den Tagesgeldzinssatz von bisher 0,75 % p.a. auf zukünftig 0,70 % p.a. Die Mindestanlagesumme beträgt lediglich 1,00 € die Maximalanlagesumme ist auf 100.000 € pro Kunde begrenzt. Die Zinsgutschrift erfolgt jeweils zum 01. sowie 15. des Monats. Die Einlagen bei der FIMBank sind über das maltesische Einlagensicherungssystem “Depositor Compensation Scheme” bis 100.000 € pro Kunde abgesichert.


Audi Bank & VW Bank senken die Standardverzinsung für Tagesgeld

14.02.2017

Die Audi Bank sowie die VW Bank senken mit Wirkung zum 15. Februar 2017 die Standardverzinsung für Tagesgeldanlagen. Der Standardzinssatz für Tagesgeldanlagen von Bestandskunden der Audi Bank sowie der VW Bank beträgt aktuell 0,30 % p.a. und sinkt zukünftig auf 0,20 % p.a. Der für 4 Monate zugesicherte Tagesgeldzinssatz für Neukunden liegt bei der Audi Bank und VW Bank nach der letzten Zinssenkung aktuell bei 0,40 % p.a.


DenizBank senkt die Tagesgeldzinsen

10.02.2017

Die DenizBank senkt die für Tagesgeldanlagen angebotenen Zinsen. Mit Wirkung zum 13. Februar 2017 senkt die DenizBank den Tagesgeldzinssatz für die Produkte “Online Sparen Tagesgeld” und “Classic Sparen Tagesgeld” von bisher 0,50 % p.a. auf zukünftig 0,40 % p.a. Die Zinsgutschrift für Tagesgeldanlagen erfolgt jährlich zum Jahresende. Die Einlagen bei der DenizBank sind über die Einlagensicherung der Banken & Bankiers GmbH in Österreich bis 100.000 € pro Kunde abgesichert.


1822direkt senkt die Tagesgeldzinsen

07.02.2017

Die 1822direkt senkt die für Tagesgeldanlagen angbotenen Zinsen. Mit Wirkung zum 07. Februar 2017 senkt die 1822direkt den bis zu einer Anlagesumme von 100.000 € gültigen Tagesgeldzinssatz von bisher 0,30 % p.a auf aktuell 0,20 % p.a. Die Guthabenteile die über 100.000 € hinaus gehen werden ab dem 07. Februar 2017 nicht mehr verzinst, bisher wurde hier ein Tagesgeldzinssatz von 0,05 % p.a. angeboten. Die Zinsgutschrift für Tagesgeldanlagen bei der 1822direkt erfolgt jährlich zum Jahresende auf das bestehende Tagesgeldkonto.


AutoBank senkt die Tagesgeldzinsen

06.02.2017

Die österreichische AutoBank senkt mit Wirkung zum 06. Februar 2017 erneut die Tagesgeldzinsen. Nachdem die AutoBank den Tagesgeldzinssatz bereits Ende Januar 2017 auf 0,50 % p.a. zurück nahm, erfolgt nun eine weitere Absenkung von 0,50 % p.a. auf 0,35 % p.a. Die Zinsgutschrift für Tagesgeldanlagen bei der der AutoBank erfolgt vierteljährlich auf das Tagesgeldkonto. Die Einlagen bei der AutoBank sind über die Einlagensicherung der Banken & Bankiers GmbH in Österreich bis 100.000 € pro Kunde abgesichert.


LeasePlan Bank senkt die Tagesgeldzinsen

02.02.2017

Die niederländische LeasePlan Bank senkt die für Tagesgeldanlagen angebotenen Zinsen. Mit Wirkung bereits zum 01. Februar 2017 senkte die LeasePlan Bank den Tagesgeldzinssatz von bisher 0,60 % p.a. auf aktuell 0,55 % p.a. ein Mindestanlagebetrag besteht nicht, der Maximalanlagebetrag ist auf 500.000 € begrenzt. Die Zinsgutschrift für Tagesgeldanlagen bei der LeasePlan Bank erfolgt monatlich zum Monatsende. Das bestehende Tagesgeldangebot gilt sowohl für Neu- als auch für Bestandskunden der LeasePlan Bank.


Audi Bank und Volkswagen Bank senken die Tagesgeldzinsen

30.01.2017

Sowohl die Audi Bank als auch die Volkswagen Bank senken die Tagesgeldzinsen für Neukunden mit Wirkung zum 02. Februar 2017 deutlich ab. Bisher erhielten Neukunden, die ein Tagesgeldkonto bei der Audi Bank oder der VW Bank eröffneten, einen Tagesgeldzinssatz von 1,00 % p.a. für Anlagebeträge bis zu 50.000 € für 4 Monate garantiert. Danach galt der Standardzinssatz für Tagesgeldanlagen von 0,30 % p.a. Ab dem 02. Februar 2017 sinkt der für 4 Monate garantierte Neukundenzinssatz bei der Audi Bank und VW Bank deutlich auf 0,40 % p.a. ab. Nach Ablauf der 4 Monatigen Zinsgarantie gilt der Standardzinssatz für Tagesgeldanlagen von 0,30 % p.a. Die Zinsgutschrift für Tagesgeldanlagen erfolgt monatlich auf das Tagesgeldkonto.


Yapi Kredi Bank senkt die Tagesgeldzinsen

27.01.2017

Die niederländische Yapi Kredi Bank senkt die für Tagesgeldanlagen angebotenen Zinsen. Mit Wirkung zum 01. Februar 2017 senkt die Yapi Kredi Bank den Tagesgeldzinssatz für das Tagesgeldprodukt “Euro-Plus Sparkonto” von bisher 0,55 % p.a. auf zukünftig 0,45 % p.a. Es ist weder eine Mindestanlagesumme noch eine Maximalanlagesumme festgelegt. Die Zinsgutschrift erfolgt vierteljährlich auf das Tagesgeldkonto. Die Einlagen bei der Yapi Kredi Bank sind über das Einlagensicherungssystem der niederländischen Zentralbank – De Nederlandsche Bank – bis 100.000 € pro Kunde abgesichert.


AutoBank senkt die Tagesgeldzinsen

25.01.2017

Die österreichische AutoBank senkte die für Tagesgeldanlagen angebotenen Zinsen. Mit Wirkung bereits zum 24. Januar 2017 senkte die AutoBank den Tagesgeldzinssatz von bisher 0,60 % p.a. auf aktuell nun 0,50 % p.a. Eine Mindestanlagesumme besteht nicht, die Maximalanlagesumme ist auf 100.000 € begrenzt. Die Zinsgutschrift für Tagesgeldanlagen bei der AutoBank erfolgt vierteljährlich, so dass Anleger und Sparer bei einem längeren Anlagezeitraum die Möglichkeit haben vom Zinseszinseffekt zu profitieren.


abcbank senkt die Tagesgeldzinsen

24.01.2017

Die abcbank senkte die für Tagesgeldanlagen angebotenen Zinsen. Mit Wirkung bereits zum 23. Januar 2017 senkte die abcbank den Zinssatz für das Tagesgeldprodukt “Tagesgeldkonto” von bisher 0,35 % p.a. auf aktuell 0,30 % p.a. Für das Tagesgeldprodukt “abcSpar45” sank der Zinssatz von bisher 0,65 % p.a. auf aktuell 0,45 % p.a. Für das Tagesgeldprodukt “abcSpar90” sank der Zinssatz von bisher 0,85 % p.a. auf aktuell 0,55 % p.a.


Consorsbank senkt die Tagesgeldzinsen

19.01.2017

Die Consorsbank senkt mit Wirkung zum 18. Januar 2017 die Tagesgeldzinsen. Von der Zinssenkung betroffen sind die Guthabenteile von über 25.000 € bis zu 250.000 €. Für Tagesgeldanlagen über 25.000 € sinkt der von der Consorsbank angebotene Tagesgeldzinssatz von bisher 0,10 % p.a. auf aktuell nun 0,05 % p.a. Der Tagesgeldzinssatz für Guthaben bis 25.000 € bleibt unverändert bei 1,00 % p.a. Die Zinsgutschrift auf dem Tagesgeldkonto erfolgt vierteljährlich.


Audi Bank & VW Bank senken die Standardverzinsung für Tagesgeld

13.01.2017

Die Audi Bank sowie die VW Bank senken mit Wirkung zum 15. Februar 2017 nach der erst kürzlich erfolgten Anpassung der Tagesgeldkonditionen auch die Standardverzinsung für Tagesgeldanlagen. Der Standardzinssatz für Tagesgeldanlagen von Bestandskunden der Audi Bank sowie der VW Bank beträgt aktuell 0,30 % p.a. und sinkt zukünftig auf 0,20 % p.a. Der für 4 Monate zugesicherte Tagesgeldzinssatz für Neukunden liegt bei der Audi Bank und VW Bank aktuell bei 1,00 % p.a. Die Zinsgutschrift erfolgt monatlich, so dass Anleger und Sparer bei Wiederanlage der erwirtschafteten Zinsen die Möglichkeit haben, vom Zinseszinseffekt zu profitieren.


Audi Bank & VW Bank passen die Tagesgeldkonditionen an

12.01.2017

Die Audi Bank sowie die VW Bank, beide zugehörig zum Volkswagen Konzern, passen mit Wirkung zum 12. Januar 2017 die Konditionen für Tagesgeldanlagen an. Bisher boten die beiden Banken Neukunden, die Tagesgeldanlagen bis zu einer Höhe von 100.000 € vornahmen, einen Tagesgeldzinssatz von 1,10 % p.a. garantiert für 4 Monate. Für Tagesgeldanlagen über 100.000 € sowie für Bestandskunden boten die Audi Bank und die VW Bank bisher eine Standardverzinsung von 0,30 % p.a. an. Aktuell sinkt der Neukundenzinssatz der Audi Bank und der VW Bank auf 1,00 % p.a. ab, der Betrag bis zu dem der Sonderzinssatz angeboten wird sinkt gleichzeitig von 100.000 € auf 50.000 €. Die Standardverzinsung für Bestandskunden sowie für Tagesgeldanlagen über 50.000 € bleibt unverändert bei 0,30 % p.a.


Opel Bank senkt die Tagesgeldzinsen

09.01.2017

Die Opel Bank senkt die für Tagesgeldanlagen angebotenen Zinsen. Mit Wirkung zum 11. Januar 2017 senkt die Opel Bank den Tagesgeldzinssatz von bisher 0,50 % p.a. auf zukünftig 0,40 % p.a. Der angebotenen Tagesgeldzinssatz gilt sowohl für Neu- als auch für Bestandskunden der Opel Bank. Eine Mindestanlagesumme auf dem Tagesgeldkonto ist nicht erforderlich, die Maximalanlagesumme ist auf 1.000.000 € pro Kunde begrenzt. Die Zinsgutschrift für die Tagesgeldanlagen bei der Opel Bank erfolgt monatlich jeweils zum Monatsende.


GarantiBank senkt die Tagesgeldzinsen

06.01.2017

Die GarantiBank, die deutsche Niederlassung der niederländischen GarantiBank International N.V., senkt mit Wirkung zum 06. Januar 2017 die für das Tagesgeldprodukt “Kleeblatt-Sparkonto” angebotenen Zinsen. Bisher betrug der Tagesgesgeldzinssatz für Geldanlagen bei der GarantiBank 0,25 % p.a. Der Zinssatz sinkt nun aktuell auf 0,20 % p.a. ab. Die Kontoführung des Tagesgeldkontos ist kostenfrei, eine Mindesteinlagesumme ist nicht erforderlich. Die Zinsgutschrift erfolgt jährlich zum Jahresende auf das Tagesgeldkonto.


Mercedes Benz Bank senkt die Tagesgeldzinsen

05.01.2017

Die Mercedes Benz Bank senkt mit Wirkung zum 12. Januar 2017 die für Tagesgeldanlagen angebotenen Zinsen. Für das Tagesgeldprodukt mit der Kontoführung Online sinkt der Tagesgeldzinssatz von bisher 0,25 % p.a. auf zukünftig 0,20 % p.a. Für das Tagesgeldprodukt mit Kontoführung Classic bleibt der Tagesgeldzinssatz unverändert bei 0,15 % p.a. Eine Mindesteinlagesumme oder Maximaleinlagesumme für die Tagesgeldkonten besteht nicht. Die Zinsgutschrift für Tagesgeldanlagen bei der Mercedes Benz Bank erfolgt monatlich, so dass Anleger vom Zinseszinseffekt prtofitieren können.


Norisbank senkt die Tagesgeldzinsen

03.01.2017

Das Norisbank senkte bereits zum 01. Januar 2017 die für Tagesgeldanlagen angebotenen Zinsen. Der Tagesgeldzinssatz sank von bislang 0,20 % p.a. auf aktuell nun 0,10 % p.a. Bei der Norisbank sind Tagesgeldanlagen bereits ab 1 € möglich, eine maximale Anlagesumme gibt es nicht. Die Zinsgutschrift erfolgt vierteljährlich, so dass Anleger und Sparer vom Zinseszinseffekt profitieren können.


Frohe Weihnachten und einen guten Start in das Jahr 2017

22.12.2016

Das Tagesdgeld24 Team wünscht Ihnen frohe Weihnachten und einen guten Start in das neue Jahr 2017. Wir bieten Ihnen auch im kommenden Jahr alle Tagesgeld- und Festgeldkonten übersichtlich und auf einen Blick. Vergleichen Sie bei uns aktuelle Aktionen & Angebote, die besten Zinssätze, die gewährleisteten Einlagensicherungen und informieren Sie sich über die aktuellen Zinsentwicklungen rund um Tagesgeld- und Festgeldangebote. Fröhliche Weihnachten und ein schönes neues Jahr 2017, Ihr Tagesgeld24 Team.


Merkur Bank streicht die Tagesgeldzinsen

19.12.2016

Die Merkur Bank aus München streicht die für das Produkt “Tagesgeld Classic” angebotenen Tagesgeldzinsen. Mit Wirkung zum 31. Dezember 2016 streicht die Merkur Bank den bisher gültigen Tagesgeldzinssatz von 0,40 % p.a. vollständig. Anleger und Sparer erhalten ab dem 01. Januar 2017 für das “Tagesgeld Classic” bei der Merkur Bank keine Zinsen mehr.


Consorsbank mit Neukundenangebot für Tagesgeldanlagen

09.12.2016

Die Consorsbank ändert mit Wirkung zum 12. Dezember 2016 das bestehende Neukundenangebot. Bisher bot die Consorsbank Neukunden die ein Tagesgeldkonto eröffneten eine Zinsgarantie von 12 Monaten zu einem Tagesgeldzinssatz von 0,60 % p.a. und bis zu einem Anlagebetrag von 20.000 € an. Das ab dem 12. Dezember 2016 gültige Neukundenangebot der Consorsbank bietet ebenfalls einen Zinsgarantie von bis zu 12 Monaten, der garantierte Zinssatz steigt auf 1,00 % p.a. und gilt zukünftig für Anlagebeträge bis zu 25.000 €. Das Neukundenangebot ist jedoch an Bedingungen geknüpft. Neukunden erhalten den Zinssatz bei Kontoeröffnung für 6 Monate garantiert, die Zinsgarantie darüber hinaus bis zu 12 Monaten erhalten Neukunden nur, wenn sie innerhalb von 4 Monaten nach Tagesgeldkontoeröffnung zusätzlich ein Wertpapierdepot eröffnen und einen Wertpapiersparplan von mindestens 50,00 € pro Monat für die gesamte Laufzeit der Tagesgeldanlage abschließen. Alternativ zu der Eröffnung eines Wertpapierdepots in Kombination mit einem Wertpapiersparplan, besteht die Möglichkeit innerhalb von 4 Monaten ein Wertpapierdepot zu eröffnen und Käufe oder Überträge eines Wertpapiervolumens in Höhe von 1.000 € vorzunehmen, um sich das Neukundenangebot der Consorsbank für Tagesgeldanlagen vollumfänglich zu sichern. Käufe und Verkäufe von Wertpapieren sind möglich, jedoch muss das Volumen des Wertpapierdepots bis zum Ende der Tagesgeld Zinsgarantie gehalten werden.


WeltSparen mit neuer Partnerbank im Angebot

06.12.2016

Die Online Zinsplattform WeltSparen hat mit der Key Project ab sofort eine neue Partnerbank im Angebot. Bei der italienischen Key Project können über das Portal von WeltSparen Tagesgeldanlagen aber auch Festgeldanlagen vorgenommen werden. Der Tagesgeldzinssatz beträgt aktuell 1,20 % p.a., der Festgeldzinssatz liegt aktuell für die Laufzeit von 12 Monaten bei 1,60 % p.a. Der Mindestanlagebetrag sowohl für Tagesgeldanlagen als auch für Festgeldanlagen beträgt 10.000 €, der Maximalanlagebetrag ist für beide Produkte auf 100.000 € begrenzt. Die Absicherung der Einlagen bei der Key Project erfolgt über den italienischen Einlagensicherungsfonds “Fondo Interbancario di Tutela die Depositi”.


HKB Bank senkt die Tagesgeldzinsen

30.11.2016

Die HKB Bank senkt die für Tagesgeldanlagen angebotenen Zinsen. Mit Wirkung zum 01. Dezember 2016 senkt die HKB Bank den Neukundenzinssatz sowie den Standardzinssatz für Tagesgeld. Der für 3 Monate garantierte Neukundenzinssatz sinkt von bisher 0,50 % p.a. auf zukünftig 0,30 % p.a. Der nach Ablauf von 3 Monaten gültige Standardzinssatz sinkt von bisher 0,45 % p.a. auf zukünftig 0,25 % p.a. Ein Mindestanlagebetrag für Tagesgeldanlagen bei der HKB Bank besteht nicht, der Maximalanlagebetrag beträgt 10.000 €. Die Zinsgutschrift erfolgt jeweils monatlich zum Monatsende auf das Tagesgeldkonto.


DHB Bank senkt die Tagesgeldzinsen

28.11.2016

Die DHB Bank senkt mit Wirkung zum 30. November 2016 die Tagesgeldzinsen. Neben der bereits angekündigten Senkung der Festgeldzinsen senkt die DHB Bank auch die Tagesgeldzinsen für das Produkt “NetSp@r-Konto” sowie das Produkt “Tagesgeldkonto” ab. Die angebotenen Tagesgeldzinsen für das Produkt “NetSp@r-Konto” sinken von bisher 0,45 % p.a. auf künftig 0,40 % p.a. Für das Produkt “Tagesgeldkonto” sinken die Tagesgeldzinsen von bisher 0,40 % p.a. auf zukünftig 0,35 % p.a.


Ikano Bank senkt die Tagesgeldzinsen

28.11.2016

Die schwedische Ikano Bank senkt die für Tagesgeldanlagen angebotenen Zinsen. Mit Wirkung zum 28. November 2016 senkt die Ikano Bank den Tagesgeldzinssatz von bisher 0,66 % p.a. auf aktuell 0,49 % p.a. Der maximale Anlagebetrag liegt bei 100.000 €, die Zinsgutschrift erfolgt jährlich zum Jahresende auf das Tagesgeldkonto.


Advanzia Bank senkt die Tagesgeldzinsen

22.11.2016

Die Advanzia Bank aus Luxemburg senkte mit Wirkung zum 21. November 2016 die Tagesgeldzinsen. Der von der Advanzia Bank angebotene Tagesgeldzinssatz sank von vormals 0,70 % p.a. auf aktuell 0,50 % p.a. Die Mindesteinlagesumme für Tagesgeldanlagen beträgt 5.000 €, die Maximaleinlagesumme ist auf 1.000.000 € begrenzt. Die Zinsgutschrift für Guthaben auf dem Tagesgeldkonto der Advanzia Bank erfolgt monatlich zum Monatsende.


GarantiBank senkt die Tagesgeldzinsen

21.11.2016

Die niederländische GarantiBank senkt die für Tagesgeldanlagen angebotenen Zinsen. Mit Wirkung zum 21. November 2016 senkt die GarantiBank die Tagesgeldzinsen von bisher 0,30 % p.a. auf aktuell 0,25 % p.a. Eine Mindesteinlagesumme ist nicht erforderlich, die Zinsgutschrift auf dem Tagesgeldkonto erfolgt jährlich zum Jahresende.


ProCredit Bank mit Zinssenkung

18.11.2016

Die ProCredit Bank senkt mit Wirkung zum 25. November 2016 die Tagesgeldzinsen. Zukünftig beträgt der Tagesgeldzinssatz 0,10 % p.a. statt zuvor 0,30 % p.a. Der Zinssatz ist variabel. Die Zinsausschüttung erfolgt jeweils zum Jahresende am 31. Dezember zusammen mit einem Kontoauszug. Weitere Einzahlungen können jederzeit in beliebiger Höhe getätigt werden.


ING-DiBa senkt die Tagesgeldzinsen

17.11.2016

Die ING-DiBa senkt die für Tagesgeldanlagen angebotenen Zinsen. Mit Wirkung zum 19. November 2016 senkt die ING-DiBa den Tagesgeldzinssatz für Guthaben über 100.000 € von bisher 0,15 % p.a. auf zukünftig 0,05 % p.a. Die Zinsgutschrift für Guthaben auf dem Tagesgeldkonto erfolgt vierteljährlich zum Ende jedes Quartals.


Volkswagen Bank mit neuer Regelung für Neukunden

16.11.2016

Die Volkswagen Bank bietet Neukunden derzeit ein Angebot für das Plus Tagesgeldkonto TopZins an. Sparer profitieren von einem Neukunden Zinssatz in Höhe von 1,10 % p.a. bis zu einem Betrag von 100.000 € für 4 Monate nach Kontoeröffnung. Alle Differenzbeträge, die über 100.000 Euro hinausgehen, werden mit den Standard-Konditionen i.H.v. 0,30 % p.a. verzinst.


MoneYou senkt die Tagesgeldzinsen

15.11.2016

Die niederländische Bank MoneYou senkt die für Tagesgeldanlagen angebotenen Zinsen. Mit Wirkung zum 17. November 2016 senkt MoneYou den Tagesgeldzinssatz von vormals 0,55 % p.a. auf aktuell 0,50 % p.a. Für die Tagesgeldanlage bei MoneYou ist keine Mindestanlagesumme erforderlich, die Maximalanlagesumme ist auf 1.000.000 € begrenzt. Die Zinsgutschrift für Guthaben auf dem Tagesgeldkonto erfolgt vierteljährlich, so dass Sparer bei Wiederanlage der Zinsen vom Zinseszinseffekt profitieren können.


1822direkt streicht den Neukundenbonus

14.11.2016

Die 1822direkt streicht den Neukunden für Tagesgeldanlagen angebotenen Zinssatz. Mit Wirkung bereits zum 09. November 2016 nahm die 1822direkt den Neukundenzinssatz für Guthaben bis 20.000 € von vormals 0,50 % p.a. aus dem bestehenden Angebot. Anleger und Sparer die nun ihr Guthaben auf einem Tagesgeldkonto der 1822direkt anlegen, erhalten nur noch die Standardverzinsung von aktuell 0,30 % p.a., diese gilt allerdings bis zu einem Anlagebetrag von 100.000 €.


Relaunch des Tagesgeld24 Vergleichsportals

11.11.2016

Das Tagesgeld24 Vergleichsportal ist seit heute in neuem Gewand online. Mit dem neuen Layout und Design können unsere Besucher die besten Tagesgeld- und Festgeldangebote schnell, einfach und übersichtlich vergleichen. Auf der neuen Tagesgeld24 Seite finden unsere Besucher alle relevanten Informationen zu Tagesgeld- und Festgeldanlage. Darüber hinaus bietet das Tagesgeld24 Vergleichsportal täglich aktuelle Newsmeldungen zum Thema Geldanlage. Tagesgeld24 bietet aktuell 83 Tagesgeld- sowie Festgeldsparprodukte von 70 verschiedenen Anbietern an. Vergleichen lohnt sich, Ihr Tagesgeld24 Team.


Credit Europe Bank senkt die Tagesgeldzinsen

08.11.2016

Die niederländische Credit Europe Bank N.V. senkt neben den Zinsen für Festgeldanlagen auch die Zinsen für das aktuell bestehende Tagesgeldangebot. Mit Wirkung zum 08. November 2016 senkt die Credit Europe Bank den Tagesgeldzinssatz von vormals 0,30 % p.a auf aktuell nun 0,25 % p.a. Für das Tagesgeld ist eine Mindesteinlagenhöhe nicht erforderlich, die Maximaleinlagenhöhe ist auf 250.000 € begrenzt. Die Zinsgutschrift erfolgt jährlich zum Jahresende.


IKB senkt das bestehende Tagesgeldangebot

03.11.2016

Die IKB Deutsche Industriebank senkt die für Tagesgeldanlagen angebotenen Zinsen. Mit Wirkung zum 04. November 2016 senkt die IKB den Zinssatz von aktuell 0,30 % p.a. auf 0,20 % p.a. Der angebotene Tagesgeldzinssatz gilt für Neu- und Bestandskunden gleichermaßen. Der mindest Einlagebetrag liegt bei 5.000 €, die maximale Einlagenhöhe ist unbegrenzt. Die Zinsgutschrift für Tagesgeldanlagen der IKB erfolgt jeweils zum Quartalsende auf das Tagesgeldkonto.


HKB Bank senkt die Tagesgeldzinsen

02.11.2016

Die HKB Bank senkt die für Tagesgeldanlagen angebotenen Zinsen. Mit Wirkung zum 02. November 2016 senkt die HKB Bank den Tagesgeldzinssatz für Neukunden von vormals 0,60 p.a. auf aktuell 0,50 % p.a. Auch der Bestandskundenzins sinkt von vormals 0,55 % p.a. auf aktuell 0,45 % p.a. Die Zinsgutschrift erfolgt jeweils zum Monatsende. Eine mindest Einlagenhöhe ist nicht festgelegt, die maximale Einlagenhöhe ist auf 10.000 € begrenzt.


LeasePlan Bank senkt die Tagesgeldzinsen

01.11.2016

Die in den Niederlanden ansässige LeasePlan Bank senkt die für Tagesgeldanlagen angebotenen Zinsen. Mit Wirkung bereits zum 01. November 2016 senkte die LeasePlan Bank die Tagesgeldzinsen von vormals 0,75 % p.a. auf aktuell 0,60 % p.a. Für Geldanlagen auf einem Tagesgeldkonto der LeasePlan Bank werden die erwirtschafteten Zinsen monatlich gutgeschrieben. eine mindest Einlage ist nicht erforderlich, die maximale Einlangenhöhe ist auf 500.000 € begrenzt.


pbb direkt senkt die Tagesgeldzinsen

28.10.2016

Die pbb direkt senkt die für Tagesgeldanlagen angebotenen Zinsen. Mit Wirkung zum 02. November 2016 senkt die pbb direkt den Tagesgeldzinssatz für Geldanlagen bis zu 500.000 € von bisher 0,40 % p.a. auf zukünftig 0,25 % p.a. Für Tagesgeldanlagen über 500.000 € sinkt der Zinssatz auf 0,00 % p.a., bisher wurde von der pbb direkt ein Zinssatz von 0,05 % p.a. gezahlt. Die Zinsgutschrift auf dem Tagesgeldkonto bei der pbb direkt erfolgt vierteljährlich.


Die Opel Bank verringert Tagesgeldzinsen

28.10.2016

Die Opelbank senkt mit Wirkung zum 2. November 2016 den Tagesgeldzinssatz. Statt vorher 0,60% p.a. beträgt der Zinssatz beim Tagesgeld zukünftig 0,50% p.a. Die Zinsausschüttung erfolgt monatlich. Eine Minimalanlage ist nicht festgelegt, die maximale Einlage beträgt 1.000.000 Euro. Die Spareinlagen sind durch die Entschädigungs­einrichtung deutscher Banken GmbH (gesetzliche Einlagensicherung) abgesichert. Die Kontoführung ist kostenlos.


Yapi Kredi Bank mit Zinssenkung

28.10.2016

Die niederländische Yapi Kredi Bank senkt mit Wirkung zum 1. November 2016 die Tagesgeldzinsen. Statt vorher 0,65% p.a. beträgt der Zinssatz zukünftig 0,55% p.a. Die Zinsgutschrift erfolgt vierteljährlich. Je Privatkunde sind Einlagen bis 100.000 Euro über die Einlagensicherung der Niederländischen Zentralbank abgesichert. Die Bank mit Standort in Amsterdam richtet ihr Online-Angebot, bestehend aus Tagesgeld und Festzinsanlage, auch an Privatkunden in Deutschland.


DHB Bank mit Zinssenkung

28.10.2016

Die niederländische DHB Bank senkt mit Wirkung zum 1.11.16 den Tagesgeldzinssatz um 0,5% p.a. Beim “NetSp@rKonto” beträgt der Tagesgeldzinssatz statt bisher 0,50% p.a. zukünftig 0,45% p.a. Bei diesem Produkt liegt die Besonderheit vor, dass Verfügungen nur auf ein vorher vereinbartes Referenzkonto innerhalb Deutschlands möglich sind. Bei dem Produkt “Tagesgeldkonto” liegt der Zinssatz zukünftig bei 0,40% p.a. statt vorher bei 0,45% p.a. Die Minimalanlage ist nicht festgesetzt die maximale Anlage beträgt 500.000 Euro.


Wüstenrot direct senkt Höchstanlagebetrag

26.10.2016

Die Wüstenrot direct senkt mit Wirkung zum 01. November 2016 den maximalen Anlagebetrag für Tagesgeldanlagen. Anleger und Sparer können bisher bis zu 5.000.000 € bei der Wüstenrot direct auf dem Tagesgeldkonto verzinst anlegen. Es ist zwar weiter möglich Beträge von über 100.000 € bei der Wüstenrot direct auf das Tagesgeldkonto einzuzahlen, den Tagesgeldzinssatz von 0,05 % p.a. erhält man jedoch nur noch für Beträge bis 100.000 €.


Renault Bank direkt senkt die Tagesgeldzinsen

25.10.2016

Die Renault Bank direkt senkt die für Tagesgeldanlagen angebotenen Zinsen. Mit Wirkung zum 26. Oktober 2016 senkt die bisher mit dem Tagesgeldangebot im oberen Drittel vertretene Renault Bank direkt die Tagesgeldzinsen. Der Bestandskundenzinssatz für Tagesgeld sinkt von bisher 0,60 % p.a. auf künftig 0,50 % p.a. Der Anlegern und Sparern für 3 Monate eingeräumte Neukundenzinssatz von bisher 0,80 % p.a. sinkt auf zukünftig 0,70 % p.a.